Reflexintegration - Reflex Training Koblenz

 

Auswege aus Konflikten! Forschungen der Neurologie und Hirnforschung haben gezeigt, dass nicht integrierte frühkindliche Reflexe die vollständige Ausreifung neuronaler Netzwerke hemmt. Neuromotorische Fehlimpulse treten auf, welche u.a. die Störungen der Fein- und Grobmotorik, der Koordination und Impulskontrolle mit oft gravierenden Folgen für die weitere Entwicklung ins Erwachsenenalter mit sich bringen können. Die Reflexintegration gemeinsam mit der Body&BrainMotoric ist eine effektive Methode über Bewegung und Rhythmus noch aktive, frühkindliche Reflexe in das neuronale System zu integrieren. Aspekte, die das Leben und Lernen auf höhere Entwicklungs- und Funktionsebenen trägt. Sowohl was die körperliche Beweglichkeit betrifft, als auch all unsere schulischen, akademischen und beruflichen Leistungen.

 


ADHS Hilfe Koblenz: Achtsamkeit bei ADHS und ADS

Die Praxis der Achtsamkeit führt direkt in den Augenblick, in den Moment des „Hier und Jetzt“. Für Menschen, die sich ihren rasant wechselnden Gedanken, Gefühlen und Handlungsimpulsen ausgeliefert fühlen bietet dies die Möglichkeit, eine Distanz zu diesen Gedanken, Gefühlen und Impulsen aufzubauen. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, diese neutraler wahrzunehmen und einen Puffer aufzubauen, der als zeitliche Toleranz zwischen Reiz und Reaktion das Bewusstsein aktiviert und die Betroffenen so in die Lage versetzt, sich anders als automatisch zu entscheiden. Achtsamkeit hilft, die automatischen Bewertungen wahrzunehmen und im Laufe der Zeit zu neutralisieren. Sie schafft einen mentalen Raum, führt zur Akzeptanz und eröffnet neue, selbstbestimmte Handlungsmöglichkeiten. Inhalte der Therapie sind:

Übungen:

  • Verschiedene Methoden, den Atem als Anker für die Aufmerksamkeit einzusetzen
  • Eine erweiterte Version des „Body Scan“
  • Achtsames Gehen
  • Arbeit mit Sinneswahrnehmungen
  • Techniken, sich von Gedanken und Gefühlen zu lösen


Kognitive Arbeit:

  • Möglichkeiten und Grenzen der Achtsamkeit
  • Übertragen der Übungsideen in den Alltag
  • Verständnis für das Prinzip „Achtsamkeit“, unabhängig von formalen Übungen



Machen Sie einen Termin zum Erstgespräch: Achtsamkeit bei ADHS und ADS in Koblenz

Potenziale entdecken – Ressourcen fördern - Kinder & Jugend Coaching Koblenz

Zapplig, hippelig, unkonzentriert? - War gestern! Heute: Mit voller Power in die Zukunft! Durch Kinder- & Jugendcoaching Koblenz

Kinder und Jugend Coaching Koblenz, immer dann, wenn:

  • Dein Kind sich schwer konzentrieren kann und unausgeglichen ist
  • Dein Kind sich oft selbst im Weg steht und es sich unnötig schwer macht
  • Dein Kind häufig unzufrieden, unglücklich und bedrückt wirkt oder leicht reizbar ist
  • Dein Kind in der Schule schlechte Leistungen bringt, obwohl es viel mehr Potenzial hat
  • Dein Kind sich selbst zu sehr unter Leistungsdruck setzt
  • Dein Kind sich über- oder unterfordert fühlt und deshalb oft unter Stress und Spannung steht
  • Dein Kind antriebslos ist und ihm der Sinn und die Motivation fehlt
  • Dein Kind an sich und seinen Fähigkeiten zweifelt und sich deshalb häufig nicht traut
  • Dein Kind nicht wirklich selbstbewusst ist und dadurch Probleme hat seinem Selbstwert
  • Dein Kind sich häufig zurück zieht, ständig vor dem PC sitzt und es "Rankommen" mehr gibt



Wir helfen, den Blick auf Stärken, Potenzial und Erfolge zu richten und fördern Selbstverantwortung und Selbstwert. Mit dieser Haltung gelingt es leichter, schlummernde Ressourcen zu aktivieren und die Probleme selbst zu meistern.

Jedes Kind ist einzigartig, deshalb gibt es im Coaching keine Standardlösung. Der Ablauf kann von Kind zu Kind variieren, je nach Alter, Situation und Ziel.


www.kinder-jugend-coach.de


Das Lernen lernen in Koblenz - Gehirngerechtes Lernen

Wer sein Gehirn versteht und richtig anspricht, lernt deutlich effizienter und nachhaltiger. Unter dem Stichwort "Gehirngerechtes Lernen" haben schon viele Pädagogen und Psychologen erforscht, was das Lernen leichter macht. Die Rezepte für gehirngerechtes Lernen sind nicht schwierig.

Gehirngerechtes Lernen

  • berücksichtigt die Funktionsweise des Gehirns
  • ist aktiv
  • wählt zwischen unterschiedlichen Methoden und Strategien aus

 

sucht bei Problemen nach neuen Wegen

  • Wir zeigen wie es geht:
  • Was passiert beim Lernen?
  • Wie lernst du am besten?
  • Was ist Lernen?
  • Wie lerne ich?
  • Welche Techniken gibt es?
  • Welche Technik passt zu mir?
  • Wie wird mein Lernprojekt zu deinem persönlichem Erfolg?

 

Was ist Lernen?

  • Zuwachs von Wissen
  • Können
  • Selbstbewusstsein

 

Jetzt Erstgespräch vereinbaren: Mail an

 


Hilfe bei ADHS Koblenz

ADHS bedeutet Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung. Betroffene Kinder können sich schlecht konzentrieren, verhalten sich impulsiv und sind motorisch unruhig. Andererseits sind sie oft kreativ, kontaktfreudig und hilfsbereit. Da sie sich und ihre Gefühle nur schwer steuern können, kommt es zu Konflikten in Gruppen und in der Schule, wo sie nicht häufig nicht die Ihnen möglichen Leistungen zeigen.

Wegen der unterschiedlichen Erscheinungsformen und notwendigen Unterscheidung von anderen Störungsbildern erfordert die Diagnose große fachliche Erfahrung. Durch eine entsprechende Therapie kann jedoch der Verlauf der Erkrankung positiv beeinflusst werden. Das Ziel ist die Steigerung der Lebensqualität in allen Lebensbereichen.

Die Diagnose eines AD(H)S ist grundsätzlich auf Symptome im Kindes- und Jugendalter begrenzt. Das ist insofern wichtig, als dass eine seriöse und fundierte Beratung nur erfolgen kann, wenn Angaben und Informationen aus dieser Zeit vorliegen. Auch wenn die Diagnose nicht bei einem Betroffenen in seiner Kindheit gestellt wurde, ist sie nur als "Erwachsenen-Diagnose" zulässig, wenn die Angaben aus der Kindheit so gestaltet sind, dass man das AD(H)S hätte diagnostizieren können. Fehlen solche Angaben oder sind sie sehr ungenau, so kann man allein deswegen kein AD(H)S als Diagnose benennen bzw. muss von einer Verdachtsdiagnose sprechen.

ADHS und ADS Hilfe in Koblenz

Bei uns finden Sie ein breites Spektrum an Therapieangeboten, die weit über die klassische Therapie hinausgehen.

Neuropsychologisches Aufmerksamkeitstraining, Marburger Konzentrationstraining nach Krowatschek für Vorschulkinder, Schulkinder und Jugendliche Elterntraining, Neuropsychologisches Gedächtnistraining, Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten, Entspannungstraining, Achtsamkeit, Soziales Kompetenztraining, Training emotionaler Kompetenzen, Marburger Training der Feinmotorik, Selbstinstruktionstraining und Visuelles Wahrnehmungstraining. Stressmanagement, Alltagsbewältigung, Selbstinstruktionstraining, Aufmerksamkeitstraining, Alltagsstrukturierung und Strategien zur
Alltagsbewältigung. Sowie Biofeedback und Neurofeedback.

Darüberhinaus sind wir vor allem auf Ihre Hilfe und Unterstützung angewiesen, um Ihre Wünsche und Bedürfnisse mit einzubeziehen und einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.

Machen Sie einen Termin zum Erstgespräch: Hilfe bei ADHS udn ADS in Koblenz

ADHS Hilfe Koblenz: ADHS und Sucht treten oft gemeinsam auf

Ein ADHS im Kindesalter ist mit einem deutlich erhöhten Suchtrisiko im weiteren Leben vergesellschaftet.

BRUGG. Symptome des Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndroms (ADHS) persistieren oft bis ins Erwachsenenalter. Bei bis zu zwei von drei Patienten geht das ADHS außerdem mit weiteren psychischen Störungen einher. Das deutlich erhöhte Suchtrisiko dieser Patienten werde im Wesentlichen auf eine fehlgeleitete Selbstmedikation zurückgeführt, so Privatdozentin Dr. Monika Ridinger, Leiterin der Suchtpsychiatrie und –psychotherapie, Psychiatrische Dienste Aargau in Brugg, Schweiz (Nervenheilkunde 2016; 35: 764-769).

Psychotrope Substanzen stimulieren die bei ADHS minderaktiven Bereiche im Belohnungssystem und fördern die dopaminerge Neurotransmission. Dies entspreche der Dopamindefizit-Hypothese bei Menschen mit Süchten, wonach diese anfälliger für psychotrope Substanzen sind als Menschen mit hinreichender Dopaminwirkung. Hinzu kommen komplexe Störungen in kortikalen Netzwerken.

Die Summation solcher Komponenten mit den in der Entwicklung des ADHS gemachten Erfahrungen von Scheitern und Versagen, die Verfügbarkeit psychotroper Substanzen sowie die Gelegenheit zu süchtigen Verhaltensweisen bahnten den individuellen Weg zur Sucht – sowohl zu substanzgebundenen als auch Substanz-ungebundenen Abhängigkeiten wie Spielsucht. So finden sich unter erwachsenen Substanzabhängigen bis zu 23 Prozent ADHS-Patienten.

Ganzen Artikel lesen auf: Ärzte Zeitung

 

 

 


Konzentration und Lernstrategien - Der Schlüssel zum Erfolg - Lerntechniken Koblenz

Lernen will gelernt sein.

 

Oft wenden wir Lernmethoden an, die wir uns mehr oder weniger zufällig in der Schulzeit angeeignet haben.

 

 

Dabei erleichtern Lernstrategien nicht nur die Aufnahme von Informationen, sondern fördern auch die Verarbeitung und Speicherung dieser Informationen.

 

 

Wobei zwischen oberflächlichen Wiederholungsstrategien und "tiefen" Elaborationsstrategien unterschieden wird.

Altbewährt Memotechniken erleichtern das Behalten neuartiger Informationen.

 

 

 

Drei Lernstrategien (Primärstrategien) helfen, den Sinn eines Stoffs zu erschließen

 

 

Elaborationsstrategien

 

  • Elaborationsstrategien zielen darauf ab, sich neue Lerninhalte zu erarbeiten, indem man sie an Vorwissen oder Alltagserfahrungen andockt: Sind Informationen in „geschwollen“ Sprache formuliert, hilft es, sie in Alltag/ Umgangssprache zu verpacken und mit etwas zu vergleichen, das man kennt. Sinnvoll ist es auch, sich eigene Beispiele auszudenken.

Organisationsstrategien

  • Organisationsstrategien haben das Ziel, eine eigene Ordnung in den Lernstoff zu bringen: Das gelingt, indem man selbst eine Zusammenfassung oder eine grafische Darstellung der Lerninhalte erstellt, wie man es aus der doppelt-Mindmap kennt.

Metakognitive Strategien

  • Mit den Metakognitiven Strategien ist es möglich, den eigenen Lernfortschritt zu überprüfen: Hierfür kann man sich selbst Aufgaben ausdenken oder anderen Personen den Lernstoff erklären (So wird aus Information Wissen). So fällt einem schnell auf, wo noch Wissenslücken bestehen.

Damit die Primärstrategien aber auch wirklich erfolgreich sind, sollten sie durch sekundäre Strategien gestützt werden. Dazu zählen Faktoren, die lernfreundliche Bedingungen schaffen: zum Beispiel die Ausarbeitung eines Lernplans (Zeiteinteilung bis zur Prüfung) oder eine ablenkungsfreie Lernumgebung und für Entspannung sorgen. Unter diesen Bedingungen können die primären Strategien ungestört ihre Wirkung entfalten.

 

 

Wer schnell viel lernt, hat auch schnell viel vergessen!

Versucht man also, Lerninhalte durch Wiederholungen auswendig zu lernen, suggeriert man dem Gehirn, dass diese gerade wichtig sind. Hört man damit auf, werden sie allerdings nicht länger als relevant eingestuft und somit vergessen. Wobei die Forschung eindeutig zeigt, dass es besser ist sich Fragen zustellen zum Lernstoff und auf Wiederholungen zu Verzichten.

 

 

Lernen und Schlaf

Eine besondere Funktion beim Lernen kommt dabei dem Schlaf zu.

 

 

Schlaf ist für uns Menschen so wichtig wie die Luft zum Atmen. Ein gesunder Schlaf ist Voraussetzung für körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Das Gehirn nutzt den Schlaf, um zuvor Gelerntes dauerhaft abzuspeichern. Im Schlaf wiederholt das Gehirn noch einmal alles, was es am Tag als wichtig bewertet hat. Und so können wir nach einem Nacht- oder Mittagschlaf den Lernstoff oft besser wiedergeben als direkt nach dem Lernen. „Es ist also wenig dienlich, auf Schlaf zu verzichten, um die Lernzeit zu maximieren“

 

Wenn Ihr Gedächtnis nachlässt, kann schlechter Schlaf dafür die Ursache sein. Bei Schlafstörungen sind in der Regel die Tiefschlafphasen beeinträchtigt, die besonders wichtig sind für die Verfestigung von erworbenen Informationen.

 

 

Weitere Informationen und Termine zum Erstgespräch bitte nur per Mail

 

 

 

 

 

 

 

 

Lernen kann man lernen - Zentrum für Lernpädagogik Koblenz

Lernen kann man lernen - Zentrum für Lernpädagogik Koblenz

 

Haben Sie sich schon mal gefragt, was denn der Unterschied zwischen Nachhilfe und Lernpädagogik ist?

 

Nachhilfe:

Nachhilfe ist eine Ergänzung zum Schulunterricht und findet außerhalb der regulären Schulzeiten statt. Sie soll helfen, die Lücken im Schulstoff zu schließen. Mit Nachhilfe sollen verschiedene Ziele erreicht werden: zum Beispiel die Versetzung in die nächste Klasse, der Ausgleich kleinerer Lernschwierigkeiten, Verständnisprobleme durch andere Lösungswege klären oder einen durch längere Fehlzeiten in der Schule versäumten Unterrichtsstoff aufzuholen.

 

 

 

Lernpädagogik und Lerntherapie:

Lerntherapie ist dann zielführend, wenn das Kind eine Lese-/Rechtschreibschwäche, eine Rechenschwäche, anhaltende Schwierigkeiten im Bereich des Lern- und Arbeitsverhaltens oder deutliche Probleme im Bereich der Aufmerksamkeit/Konzentration hat.
Lernen will gelernt sein! Insbesondere Kinder und Jugendliche sind beim Erlernen von Lernstrategien oft auf Unterstützung angewiesen.
Was sind Lernstrategien?
Jeder Lernende erarbeitet sich individuelle Lernstrategien, um Lernziele möglichst effizient erreichen zu können. Diese Strategien kann man als automatisierte Handlungspläne zur Steuerung des eigenen Lernens begreifen. Bestehen Schwierigkeiten im Lernen, können diese Strategien im ersten Schritt bewusst gemacht und daraufhin verbessert werden.

 

Die Lernstrategien im Einzelnen:

 

Kognitive Strategien dienen der Informationsverarbeitung dem Organisieren und Strukturieren sowie kritischem Denken und Prüfen.
Metakognitive Strategien dienen der Erfolgskontrolle und konzentrieren sich auf Planung, Kontrolle und Regulation.
Ressourcenorientierte Strategien konzentrieren sich beispielsweise auf die Arbeitsplatzgestaltung oder das Lernen in Arbeitsgruppen. Weitere Themen sind etwa die Anwendung von Literatur, Zeitmanagement, die eigene Anstrengungsbereitschaft (Motivation) und sonstige Aufmerksamkeitsressourcen.


Wir bieten also individuelle Lern- und Konzentrationstechniken und Selbstregulationstechniken, so wie Motivationstechniken die nachhaltig wirken.

 

Fazit:

 

Heutzutage hat sich die Lage verändert: Not-wendiges Wissen ist jederzeit überall erhältlich, es ist sogar im Überfluss jederzeit und überall erhältlich. In heutigen Zeiten Wissen auf Vorrat anzusammeln erschwert manchmal das für ein gutes (Über-)Leben notwendige Lernen, das in noch weiteren Fähigkeiten besteht, nämlich:

 

  • Wie lerne ich, das jeweils notwendige Wissen gezielt zu finden?
  • Wie lerne ich, aus der Überfülle des vorhandenen Wissens das Wesentliche auszuwählen?
  • Wie lerne ich, Zusammenhänge zu erfassen?
  • Wie lerne ich, die wichtigen Informationen situationsgemäß zu verknüpfen?
  • Wie kann ich meine Lust am Lernen und meine Zufriedenheit mit meinen Lernerfolgen sichern oder weiterentwickeln?

Einfach ausgedrückt es geht um Kontrolle von Motivation und Emotion.


Weitere Informationen unter: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

 

Aufmerksamkeit und Konzentrations-Training Koblenz

 

Einfach besser lernen - für Schule, Studium und Ausbildung!

Lernen und konzentrieren kann man lernen. Dieser Satz ist richtig und wichtig, wenn es um Probleme beim Lern- und Arbeitsverhalten geht. Oft fehlt nur die optimale Lerntechnik oder das Wissen über das eigene Lernen. Und das ist bei jedem Menschen anders.
Haben Sie Ihre ganz persönliche Technik erst einmal gefunden, kommt die Lernmotivation wie von selbst. Dann macht Lernen plötzlich Spaß und Erfolge werden sichtbar.

In einem qualifizierten Lerncoaching wird die gesamte Lernsituation eines Schülers oder einer Schülerin analysiert und die Schwachstellen werden aufgedeckt.
So kann individuell daran gearbeitet werden, eine ideale Lernsituation und Einstellungssituation (Motivation) zu schaffen.

 

 

Eine schlechte oder gar keine Motivation zum Lernen wirkt sich auf die gesamte schulische Leistung aus. Letztlich entsteht daraus Frust und es baut sich eine Verweigerungshaltung auf.
Der Aufbau der Lernmotivation ist deshalb ein Schwerpunkt innerhalb unseres Lerncoachingkonzeptes. Kleine Erfolge bauen Selbstvertrauen auf und helfen, sich in der Schule neu zu behaupten. Das Erarbeiten eines "Wenn dann Plans" schließt das Training ab.

Durch die Einbeziehung der individuellen Lebensumstände des Kindes oder Jugendlichen wird gezielt auf die jeweiligen Problemstellungen eingegangen. In einem Lerncoaching beim "Kinder und Jugendlichen Coaching Koblenz" werden Gehirn gerechtes Lernen und Motivationstechniken vermittelt, die dauerhaft und selbstständig angewendet werden können.

Die 7 Grundlagen des Lernens:

 

  • Lernen soll Spaß machen
  • Lernen braucht Struktur
  • Lernen greift bekannte Szenarien auf
  • Lernen bricht Komplexes herunter
  • Lernen geschieht auf vielen Wegen
  • Lernen baut aufeinander auf
  • Lernen braucht Pausen

Inhalt unseres Lerncoaching:

 

  • Verhaltensmuster erkennen und ändern
  • Assoziationstechniken
  • Neuro-Mechanismen
  • Modelle und Methoden
  • Kreativitätstechniken
  • Einsatz im Lerncoaching
  • Anleitung zur Selbstorganisation und zu eigenverantwortlichem Lernen
  • Ablösung von hinderlichen Mustern, Blockaden oder Verhaltensweisen
  • Optimierung von Potentialen (z.B.: Bildgedächtnis)
  • Ängste, Hürden und Blockaden auflösen

 

Auch Prüfungsängste, Lernblockaden, "Aufschieberitis" oder Selbstvertrauens-Probleme können im Lerncoaching gelöst werden. Schon in drei bis vier Coaching-Terminen lassen sich meist sehr deutliche positive Veränderungen erreichen. Und auch so manche Nachhilfestunde erübrigt sich oft auf diese Weise häufig, denn: Lerncoaching setzt konsequent auf effektive "Hilfe zur Selbsthilfe".


Erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeitsweise. Wir beraten Sie gern individuell und lösungsorientiert. Anfragen bitte per Mail an: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

 

 

 

 

 

Die Illusion vom Glück

Können wir uns zufrieden fühlen und dennoch unzufrieden sein? Die Antwort auf diese Frage ist umstritten – nicht nur unter Philosophen, erklärt unser Kolumnist Matthias Warkus.


Sind Sie zufrieden mit Ihrem Leben? Wenn Ihre Antwort nein ist, gehören Sie zumindest in Deutschland zu einer überraschend kleinen Minderheit: Nur schätzungsweise sieben Prozent der Menschen waren im Herbst 2019 einer Umfrage zufolge mit ihrem Leben nicht sehr oder überhaupt nicht zufrieden. Der Rest kommt gut klar, 33 Prozent sind sogar sehr zufrieden.

Das ist ein Befund aus der Sozialforschung. Die Philosophie ist nach herkömmlichem Verständnis gerade keine empirische Wissenschaft. Polemisch gesagt: Ihre Vertreter haben sich traditionell weniger damit befasst, Menschen zu fragen, ob sie zufrieden sind, als ihnen zu erklären, warum ihre Einschätzung falsch ist. Der Sozialphilosoph Herbert Marcuse (1898–1979) schrieb etwa 1964 mit »Der eindimensionale Mensch« ein ungeheuer einflussreiches Buch, zu dessen Kernthesen es gehört, dass in der von Massenproduktion, Massenmedien und Werbung geprägten modernen Gesellschaft das »glückliche Bewusstsein« des Konsumenten eine Illusion sei.

Zu diesem Zeitpunkt waren simplere Versionen solcher Ideen längst etabliert: 1957 hatte der US-amerikanische Journalist Vance Packard (1914–1996) den Bestseller »Die geheimen Verführer« geschrieben, in dem er unter anderem behauptete, durch unterschwellige Einblendungen im Fernsehen würden Verbraucher gegen ihren Willen getrieben, Waren zu konsumieren. (Die Sciencefiction-Geschichte »Der unterbewusste Mann« von J. G. Ballard aus dem Jahr 1963 spinnt diesen Gedanken bis zu einem gruseligen Ende weiter.) Die Vorstellung, alle Menschen in den westlichen Industriegesellschaften seien am Ende bloß Konsumsklaven und ihre Zufriedenheit nur oberflächlicher Lack, ist annähernd so alt wie die Kultur von Massenproduktion und -konsum. Sie ist selbst längst Popkultur geworden.

Ganzen Artikel weiterlesen auf spektrum.de

 

Beziehungsorientierte systemische Beratung & Begleitung von Kindern und Jugendlichen in Koblenz

Pädagogische-Psychologische Beratung & Begleitung

 

  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Wutanfällen
  • Trennungsängsten
  • Lernschwierigkeiten, Leistungsdruck und Schulängsten
  • Konflikten im Bereich Medien: Computer- und Onlinespiele und Handy
  • Selbstbewusstsein -und Selbstwertstörungen
  • Ängsten oder Schüchternheit
  • in besonderen Lebenssituationen (wie z.B. Verlusterfahrungen, Trennung oder Scheidung der Eltern, Geschwisterzuwachs, Mobbing, Umzug und Neuorientierung)

Systemische prozessbegleitende Familienberatung

Die prozessbegleitende Familienberatung ist sinnvoll, wenn es um langfristige Veränderungen geht. So werden über einen bestimmten Zeitraum Veränderung und Entwicklung nachhaltig angestoßen und vertieft.

 

  • Coaching in der Familie
  • Familienberatung vor Ort
  • Elterncoaching

Ziele von Kindern und Jugendlichen Coaching in Koblenz sind:

  • emotionale Entlastung und Selbstregulation
  • Stabilisierung auf der emotionalen Ebene
  • Stärkung des Selbstwert
  • Ausbau von Beziehungskompetenzen
  • Achtsamkeit
  • Entspannung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Förderung der Selbstwahrnehmung
  • Förderung der Fremdwahrnehmung
  • Stärkung und Entwicklung der Sozialkompetenzen
  • Training Emotionaler Kompetenzen
  • Stärkung der eigenen Fähigkeiten
  • Steigerung von Wahrnehmung und Konzentration
  • Be -und Verarbeiten von nicht erledigten Themen
  • Potentialentfaltung - Weiterentwicklung von eigenen Potenzialen
  • Autonome Beziehungsgestaltung
  • Erfahrung von Selbstwirksamkeit - Kompetenz- und Kontrollüberzeugung durch Kohärenz
  • Erleben von Ruhe, Entspannung, Achtsamkeit, Freude und Lebenslust

Anfragen bitte nur per Mail direkt an: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

 

 

 

 

 

 

 

 


Coaching:

Coaching ist eine effiziente Form der Beratung und der Prozessbegleitung, die euch hilft, individuelle Lösungen für euer Anliegen/Blockaden zu finden, Ressourcen zu aktivieren, um Ziele schneller zu erreichen und sich persönlich weiterzuentwickeln.
Ein Einzel-Coaching für Kinder oder Jugendliche empfiehlt sich immer dann, wenn ihr mit einer Situation überfordert seid und schnelle Entlastung braucht oder einfachmal reden wollt.

 
Das Kinder- und Jugendcoaching bietet eine fundierte Grundlage für euren weiteren Lebensweg

 

 

 

Es kommen unter anderem folgende fundierte Methoden zur Anwendung

  • EFT - löst tiefsitzende Blockaden wie z.B. Versagensangst
    Achtsamkeit - nach Kabat-Zinn. Flexibilität von Bewusstsein und Aufmerksamkeit
    Klopfakupressur - ist eine alternativmedizinische Technik der sogenannten energetischen Psychologie bzw. Psychotherapie
    Progressive-Muskelentspannung - Anspannung und Entspannung nach Jacobson
    Autogenes Training nach Schulz - autosuggestives Entspannungsverfahren
    NLP - Umwandlung von Negationen in positive Energien mit Verankerung
    Focusing
    Timelinearbeit - bringt Ressourcen zum Vorschein
    Kinesiologie - effektive Methode, Blockaden sowie Stressreaktionen abzubauen
    Systemische Aufstellungsarbeit - macht Verborgenes sichtbar
    Psychologische Beratung - psychologische Maßnahme zur Aufarbeitung und Überwindung von Problemen sowie Konflikten
    Glaubenssatzarbeit - hilft positiv zu denken und Negatives umzuwandeln
    MKT - Marburger Konzentrations Training. Kurzintervention für Kinder mit Konzentrations- und Schulproblemen
    Marburger Verhaltenstraining MVT
    Entspannungstraining - bringt Ruhe und Konzentration ins Leben
    NLP - Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychologischer Abläufe im Menschen
    TEK - Training emotionaler Kompetenzen. Intensivprogramm zur Verbesserung der Stress-, Selbstwert- und Emotionsregulation. Das TEK lässt sich aus den Erkenntnissen moderner Hirnforschung und moderner Psychotherapieansätze (z.B. Achtsamkeitsbasierte Techniken) herleiten.
  • wingwave® Coaching für Kinder und Jugendliche in Koblenz und Umgebeung, Kurzzeit-Coaching zur Regulation von Leistungsstress
    Neurofeedback Training
    Biofeedback
    Systemvisualisierungen
    Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR)
    Angstbewältigungstraining
    PEP - bifokal-multisensorischen Interventionstechnik



Unsere Kurse sind keine Leistung des Jugendamtes oder der gesetzlichen Krankenkassen

und werden privat in Rechnung gestellt.