Hochbegabung und ADHS: Die Herausforderungen der Eltern von „doppelt außergewöhnlichen“ Kindern

Hochbegabung und ADHS: Die Herausforderungen der Eltern von „doppelt außergewöhnlichen“ Kindern

 

Hochbegabung und ADHS: Die Herausforderungen der Eltern von „doppelt außergewöhnlichen“ Kindern

 

Der Beginn des Schuljahres liegt jetzt schon etwas zurück und manche Eltern werden es aufgrund eines wenig bekannten, aber sehr realen Phänomens schwerer haben als andere: Ihr Kind ist „doppelt außergewöhnlich“. Dies sind Kinder, die sowohl eine intellektuelle Begabung als auch eine Störung wie das Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) haben.

 

Wenn Hochbegabung eine Stärke ist, stellt die doppelte Ausnahme eine Verletzlichkeit für das Kind dar. Die Zahl der doppelt außergewöhnlichen Kinder kann nur geschätzt werden, da sie schwer zu identifizieren sind. Ihre Eltern wissen jedoch, dass etwas nicht stimmt.

 

Sie müssen sich mit den Anpassungsschwierigkeiten, den psychologischen, sozialen und Verhaltensproblemen ihres Kindes, die durch diese doppelte Ausnahme verursacht werden, auseinandersetzen. Diese Eltern sehen sich täglich vielen Herausforderungen gegenüber, die ihren Stress im Hinblick auf ihre elterliche Rolle verstärken.

 

Wir vom „Kinder & Jugendlichen Coaching Koblenz“, interessieren uns schön über 20 Jahre für die Realität dieser Eltern und insbesondere für die Beziehung zwischen ihrem Stress und ihrem Gefühl der elterlichen Wirksamkeit.

 

 

Probleme in der Schule

 

Viele Eltern hochbegabter Kinder mit ADHS berichten, dass sie von der Lehrerin ihres Kindes wegen ihres störenden Verhaltens im Unterricht vorgeladen wurden. Abgesehen von Schwierigkeiten beim Befolgen der Anweisungen wird der Lehrer sie oft darauf hinweisen, dass die Unruhe und das Laut sein ihres Kindes viele um ihn herum ablenkt.

 

Obwohl sie darauf hinweisen kann, dass das impulsive Verhalten ihres Kindes genau beobachtet werden sollte, kann sie ihre beeindruckende Kreativität nicht ignorieren. Angesichts dieser Ergebnisse müssen viele Eltern, die nach Antworten suchen, eine neuropsychologische Untersuchung anfordern. Mit etwas Glück fällt die richtige Identifikation: Hochbegabung und ADHS.

 

 

Intensiver elterlicher Stress

 

Wenn die Realität von doppelt außergewöhnlichen Kindern der breiten Öffentlichkeit und sogar den Angehörigen der Gesundheitsberufe unbekannt ist, wird der tägliche Stress, den ihre Eltern in Bezug auf ihre Elternrolle erleben, noch mehr vernachlässigt. Dieser Stress wird durch die Kluft zwischen der Wahrnehmung der elterlichen Erwartungen und der der ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen erklärt. Es ist ein echtes Problem unter diesen Eltern von Kindern, die sowohl begabt als auch verletzlich sind.

 

Dieser Elternteil hat nicht nur ein höheres Risiko, körperliche und psychische Gesundheitsprobleme wie Depressionen und Angstzustände zu entwickeln, sondern erfährt auch im Allgemeinen mehr Ehekonflikte. Ganz zu schweigen davon, dass dieser Stress die soziale, emotionale und Verhaltensentwicklung ihres Kindes beeinträchtigt.

 

 

Missverstandene Eltern bei Hochbegabung und ADHS

 

Eltern hochbegabter Kinder stellen oft fest, dass die frühe Entwicklung ihres Kindes sie von ihren Altersgenossen unterscheidet. Diejenigen von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-Störung stellen fest, dass ihre Entwicklungsgeschwindigkeit langsamer als der Durchschnitt sein kann. Eltern hochbegabter Kinder mit ADHS erleben diese beiden Realitäten jedoch gleichzeitig, was sie oft dazu führt, sich den Vorurteilen von Schule, Ärzten und Familie zu stellen.

 

Tatsächlich ist es schwer vorstellbar, dass beispielsweise ein hochbegabtes Kind auch Lernschwierigkeiten haben könnte. Daher sind die Eltern dieser außergewöhnlichen, aber verletzlichen Kinder aufgerufen, die besonderen Bedürfnisse ihres Kindes in der Schule, in der Gemeinschaft und sogar in der Politik zu verteidigen. Nicht selten werden sie daher als perfektionistische Eltern wahrgenommen, fordernd, ja sogar protestierend.

 

So führt der Mangel an Wissen über die doppelte Ausnahme in bestimmten Grund- und weiterführenden Schulen dazu, dass viele Eltern das Lehrpersonal über den Zustand ihres Kindes informieren müssen. Sie müssen es als ebenso gültig anerkennen lassen wie alle anderen und darauf bestehen, dass der Interventionsplan, der während der Beurteilung ihres Kindes erstellt wurde, ihren Bedürfnissen entspricht.

 

 

Ein fragiles Gleichgewicht zwischen Stärken und Schwächen

 

Die Feststellung einer doppelten Ausnahme ist umso schwieriger, als sie sich bei jedem Kind anders manifestiert. Entweder ist die Hochbegabung so wichtig, dass das Kind gute Leistungen erbringt und damit die durch ADHS verursachten Schwierigkeiten maskiert, oder umgekehrt ist die Aufmerksamkeitsstörung so stark, dass das Kind eine Minderleistung zeigt, die Hochbegabung maskiert. Schließlich können sich Hochbegabung und Aufmerksamkeitsdefizit auch gegenseitig ausschließen. Dies wird als Maskierungseffekt bezeichnet.

 

Wenn jedoch weder Hochbegabung noch eine damit verbundene Störung festgestellt werden, kann das Kind nicht von Interventionen profitieren, die sich auf die eine oder andere seiner Besonderheiten beziehen, die für die Entfaltung seines vollen Potenzials erforderlich sind. Der Stress der Eltern wird dadurch verstärkt, weil sie sich bewusst sind, dass die emotionalen und pädagogischen Bedürfnisse ihres Kindes nicht erfüllt werden.

 

 

Eine vielversprechende Zukunft bei Hochbegabung und ADHS

 

Doppelte Außergewöhnlichkeit ist nach wie vor ein Tabuthema.

 

Glücklicherweise gibt es Hilfe in Form der Praxis „Kinder und Jugendlichen Coaching Koblenz“ mit der Methode „H²A’s“ für Hochbegabung und ADHS.

 

Neben dem Ziel der Emotionsregulation und Stärkung der Selbstwirksamkeit bei den Kindern und Jugendlichen, gibt es das Ziel, Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter komplementärer Bildungseinrichtungen, Schulleitungen und Eltern dabei zu unterstützen, die Bedürfnisse begabter Schülerinnen und Schüler zu verstehen und ihnen im schulischen Umfeld gerecht zu werden. Es werden verschiedene Maßnahmen vorgestellt, die darauf abzielen, die Motivation hochbegabter Schüler zu erhalten und ihr volles Potenzial zu entfalten, wie Mentoring oder außerschulische Aktivitäten usw.

 

Weitere Informationen zum Thema Hochbegabung und ADHS oder Fragen bitte nur per Mail an: beratung.coaching.koblenz@gmail.com

 

Coaching:

Coaching ist eine effiziente Form der Beratung und der Prozessbegleitung, die euch hilft, individuelle Lösungen für euer Anliegen/Blockaden zu finden, Ressourcen zu aktivieren, um Ziele schneller zu erreichen und sich persönlich weiterzuentwickeln.
Ein Einzel-Coaching für Kinder oder Jugendliche empfiehlt sich immer dann, wenn ihr mit einer Situation überfordert seid und schnelle Entlastung braucht oder einfachmal reden wollt.

 
Das Kinder- und Jugendcoaching bietet eine fundierte Grundlage für euren weiteren Lebensweg

 

 

 

Es kommen unter anderem folgende fundierte Methoden zur Anwendung

  • EFT - löst tiefsitzende Blockaden wie z.B. Versagensangst
    Achtsamkeit - nach Kabat-Zinn. Flexibilität von Bewusstsein und Aufmerksamkeit
    Klopfakupressur - ist eine alternativmedizinische Technik der sogenannten energetischen Psychologie bzw. Psychotherapie
    Progressive-Muskelentspannung - Anspannung und Entspannung nach Jacobson
    Autogenes Training nach Schulz - autosuggestives Entspannungsverfahren
    NLP - Umwandlung von Negationen in positive Energien mit Verankerung
    Focusing
  • Timelinearbeit - bringt Ressourcen zum Vorschein
    Kinesiologie - effektive Methode, Blockaden sowie Stressreaktionen abzubauen
    Systemische Aufstellungsarbeit - macht Verborgenes sichtbar
    Psychologische Beratung - psychologische Maßnahme zur Aufarbeitung und Überwindung von Problemen sowie Konflikten
    Glaubenssatzarbeit - hilft positiv zu denken und Negatives umzuwandeln
    MKT - Marburger Konzentrations Training. Kurzintervention für Kinder mit Konzentrations- und Schulproblemen
    Marburger Verhaltenstraining MVT
    Entspannungstraining - bringt Ruhe und Konzentration ins Leben
    NLP - Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychologischer Abläufe im Menschen
    TEK - Training emotionaler Kompetenzen. Intensivprogramm zur Verbesserung der Stress-, Selbstwert- und Emotionsregulation. Das TEK lässt sich aus den Erkenntnissen moderner Hirnforschung und moderner Psychotherapieansätze (z.B. Achtsamkeitsbasierte Techniken) herleiten.
  • wingwave® Coaching für Kinder und Jugendliche in Koblenz und Umgebeung, Kurzzeit-Coaching zur Regulation von Leistungsstress
    Neurofeedback Training
    Biofeedback
    Systemvisualisierung
    Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR)
    Angstbewältigungstraining
    PEP - bifokal-multisensorischen Interventionstechnik
  • Psychologische Erziehungsberatung
  • Elterntraining
  • Resilienz Training für Kinder & Jugendliche



Unsere Kurse sind keine Leistung des Jugendamtes oder der gesetzlichen Krankenkassen

und werden privat in Rechnung gestellt.